schreibkultur.ch Blog

Grosse Marken und ihre Ikonen

… Neuauflage der Klassiker

Jetzt gibt’s Arbeit! Dankeskarten! Viele Dankeskarten müssen im Voraus geschrieben werden, damit jeder Online-Bestellung auf schreibkultur.ch auch während des Weihnachtsgeschäftes eine Dankeskarte beigelegt werden kann. Alle Füllis werden hervorgeholt, neue Füllis und Vintage Füllhalter, alle werden gereinigt, Tinten werden bereitgestellt, Blautöne oder doch lieber Spezialfarben? Alle Füllhalter werden befüllt, jeder mit seinem eigenen Füllmechanismus. Dann endlich, mit tintenverschmierten Fingern, kommt der Schreibtest und damit genau jener Glücksmoment, den Füllfeder-Schreibende so geniessen! Das Dankeskarten-Schreiben ist kein Muss, sondern eine Zeit für pure Schreibfreude.

8-blog
Schreibkultur Dankeskarten: Viele Füller – viele Tinten – viel Schreiben

Hier in Kürze und grade noch rechtzeitig für “Last-Minute-Geschenke-mit-Stil”, die herausragendsten Neuerscheinungen in der Schreibgerätewelt im 2021. Herausragend deshalb, weil es sich bei drei der vorgestellten Neuheiten um Sondereditionen von Marken-Ikonen handelt:  der Perfekte Bleistift von Graf von Faber-Castell, der 2000 von Lamy und das Meisterstück von Montblanc.

8-blog
Montblanc Meisterstück ATW80D Füllhalter

Montblanc experimentiert mit dem “Meisterstück”, seiner Flaggschiff-Modellreihe, auf meisterliche Art! Nach den drei zauberhaften “Petit Prince”- Kollektionen der vergangenen Jahre, wurde im Sommer 2021 der Auftakt zu einer neuen Meisterstück Sonderserie gestartet: Around The World In 80 Days, abgekürzt “ATW80D”. Inspiriert von Jules Verne’s Abenteuerroman verweist diese erste Sonderserie auf den 1.Teil der Reise von London über das Mittelmeer und durch den Suezkanal nach Bombay. Die wichtigsten Elemente dieser Reise finden sich auf den Schreibgeräten: die Farbe Blau für Wasser, gefräste Ozeanwellen, Spielkartenfarben verweisen auf’s zeitvertreibende Kartenspiel, lasergravierte Abbildung des Dampfschiffes, auf Kappenkopf eingeprägte Länge der Reise und Goldfeder mit Heissluftballon sowie Anfangs- und Enddatum der Reise.

8 Blog
StarWalker Ultra Black Edelharz

Neben der Meisterstück-Kollektion ist der StarWalker quasi der moderne Klassiker von Montblanc. Er unterscheidet sich vom Meisterstück durch seine gänzlich anders geformte Feder und der spektakulären Präsentation des Emblems. Der weisse Stern ist freischwebend in einer transparenten Kuppel am Ende des Kappenkopfes. Auch der StarWalker wird immer wieder neu interpretiert. Die Collection 2021 heisst “Ultra Black”: Mattschwarzes Edelharz und dunkle Rutheniumbeschläge sollen die grosse Tiefe des Weltraums offenbaren.

8-blog
Der Perfekte Bleistift – 260 Jahre limitierte Jubiläumsedition

Eine ausserordentlich beeindruckende Neuheit lancierte Graf von Faber-Castell 2021 mit seinem neusten “Perfekten Bleistift“, der Jubiläumsedition zu 260 Jahren Faber-Castell. Es handelt sich um eine limitierte Auflage mit weltweit nur 750 Schreibgeräten. Die Farbgebung der verwendeten Materialien verweist mit einem konsequenten Grün-Schwarz auf das Haus Faber-Castell. Schwarz wie Graphit im schwarzen, kanneliertem Taschenbleistift, Anthrazit auch die PVD-Beschichtung aus Titan für Kappe und Clip und Grün im facettierten Jadestein am Kappenkopf. Achten Sie auch auf ein weiteres, feines Detail: die Kappe mit den gravierten, stilisierten Bleistiften als Reverenz zu Faber-Castell. Jeder Stift dieser Limited Edition hat seine gravierte Seriennummer auf dem Clipring und wird in einer hochwertigen Geschenkbox aus Holz ausgeliefert.

8-blog
LAMY2000 brown – Limitierte Edition

Und ein weiterer Klassiker ist im Sommer 2021 neu interpretiert worden: der LAMY2000! Zum 55-jährigen Jubiläum erscheint eine einmalige Sonderedition des Kolbenfüllhalters in Braun: dunkelbraunes Polycarbonat mit farblich korrespondierendem Edelstahlclip mit PVD-Beschichtung. In der edlen Geschenkbox befinden sich ausserdem ein Softcover-Notebook in dunkelbraunem Leder sowie eine bislang unveröffentlichte Biografie des Industriedesigners Gerd A.Müller. Dr.Manfred Lamy erteilte Gerd Müller 1966 den Auftrag, ein “modernes” Schreibgerät zu zeichnen. Dies war die Geburtsstunde des LAMY2000 und gleichzeitig richtungsweisend für die weitere Ausrichtung des Unternehmens in der Bauhaus-Tradition “form follows function”. Der “LAMY2000 brown” ist limitiert auf 3’300 Stück und fortlaufend nummeriert.

Ich weiss, für Viele hört die Schweiz bei Winterthur auf! Doch wie wäre es, dieses Jahr einmal den Vorsatz zu fassen, ein paar Kilometer weiter zu reisen und die Stadt St.Gallen zu besuchen? Für Schreibkultur-Interessierte ist St.Gallen ohne Zweifel ein wahres “Mekka”. In der Stiftsbibliothek, im Kloster und im Staatsarchiv befindet sich eine einzigartige Sammlung an frühmittelalterlichen Handschriften und über  150’000 Büchern. Neuerdings werden auch historische Kostbarkeiten gezeigt, die früher in den Kellern verborgen gehalten wurden. So etwa die eindrücklichen, frühmittelalterlichen voluminösen Buchbände, deren Handschrift und bunte Illustrationen von der bewundernswerten Scriptoren-Kunst der Mönche zeugen. Ein echtes Touristenhighlight ist aber die gekonnte Inszenierung des berühmten St.Galler Klosterplans. Ich verrate nicht mehr, aber sage nur: Nicht verpassen!

8 Blog
Füllimuseum der Papeterie zum Schiff

Die Handschrift hat Tradition in St.Gallen. Unsere Papeterie zum Schiff, gegründet 1845, fühlt sich dieser Tradition verpflichtet und hält das “von Hand schreiben” in Ehren. Die Papeterie zum Schiff besitzt ein eigenes Füllimuseum mit einer einmaligen Sammlung von alten Schreibgeräten. Die Ausstellung  dokumentiert die Entwicklungsgeschichte der Schreibgeräte und zeigt alle Innovationsschritte, die nötig waren, um vom Gänsekiel von damals zum heute benutzten Lifestyle-Schreibgerät zu kommen. Das Füllimuseum befindet sich an der Marktgasse 5 im 1.Stock der Papeterie und ist während der Ladenöffnungszeiten frei zugänglich. Überhaupt gibt es für Schreibkultur-Anhänger in der Papeterie zum Schiff einiges zu entdecken.

8 Blog
Schiffchuchi – Bistro und TakeAway der Papeterie zum Schiff

Und zum Schluss empfehlen wir, in der “Schiffchuchi”, unserem hauseigenen Bistro, mit einem Glas Weisswein oder mit Kaffee und Kuchen aus unserer Bäckerei, den Besuch in der Ostschweizer ausklingen zu lassen.

8-blog
Bereit!

Geschafft! Nach ein paar Stunden vergnüglichen Schreibens liegen die Dankeskarten bereit. Das ganze Schreibkultur Team freut sich auf Ihre Wünsche in den kommenden Wochen vor Weihnachten.

Neu auf schreibkultur.ch: Geschenk-Gutscheine – für alle, die gerne Schreibkultur verschenken!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.