schreibkultur.ch Blog

… und wieder packt sie mich,

die Vorfreude …

auf das Eintreffen einer frisch ersteigerten Füllfeder, die Neugier  auf Aussehen und effektiven Zustand, hier und jetzt und weit weg von Ebay. Nach vielen Jahren packt sie mich wieder, die Sammlerleidenschaft, die Freude und das Interesse an historischen Schreibgeräten. Jetzt warte ich also auf einen kleinen, schwarzen, alten Fülli der Marke Waterman.

Historischer Watermann Füllhalter

Wo war wohl sein Zuhause? Wem hat die Feder gehört? Wer hat sie wann benutzt? Wie oft und vor allem, worüber wurde mit ihr geschrieben?  Schönes, Alltägliches oder gar Schmerzvolles? Fragen über Fragen. Und genau diese machen das Sammeln so spannend, denn fast nie werden sie  beantwortet und wenn doch, wird vielleicht alles nur umso rätselhafter. Doch davon zu einem späteren Zeitpunkt.

Die absolut prickelndste Vorfreude aber bereitet mir das effektive Schreibverhalten des Füllis. Voraussetzung dazu ist bei historischen Schreibgeräten ein funktionierender Füllmechanismus und eine intakte Feder. Ich liebe flexible Goldfedern! Die Strichbreite lässt sich über den Druck variieren und ergibt das schönste Schriftbild, lebhaft und charaktervoll.

Handschrift Flexible Goldfeder

Bei meinem schlichten Waterman „Jet Black Modell 3A Vest Size“ aus den 30er Jahren mit der verheissungsvollen Feder „X-Fine Flex“ sollte laut Ebay-Beschreibung beides zutreffen. Und tatsächlich: der Fülli lässt sich via Hebelmechanik perfekt mit Tinte füllen. Dann kommt das erste Aufsetzen der Schreibfeder, immer ein ganz besonderes Vergnügen. Bange Sekunden: Ist sie so flexibel wie versprochen? Yess! Die Feder ist ein Traum! Der kleine Waterman darf zu meinen anderen Lieblings-Schreibern ins Etui und ist damit auserwählt für die höchste Auszeichnung und Ehrung eines Schreibgerätes überhaupt, für den täglichen Einsatz im Alltag.

Lieblingsschreiber

Wo finde ich heute flexible Federn? Natürlich auf Ebay in der Kategorie „Sammeln & Seltenes“ – Vorsicht! Nur für erfahrene Sammler oder besonders aufmerksame Leser!! Doch auch im Fachhandel wird man fündig. Es kann sich lohnen, viele verschiedene F-Federn (= feine Federn) auszuprobieren. Wunder geschehen: manchmal lässt sich dabei zufällig eine flexible Feder finden.  Nur die Premium Marke Montblanc hat sich gezielt an die Manufaktur von flexiblen Goldfedern gewagt. Eine wunderbare, edle Schreibgeräte Kollektion ist dabei entstanden: „Meisterstück Calligraphy„, zwei Füllhalter mit flexiblen Goldfedern. Sie sind herzlich willkommen, diese Schreibgeräte in der Papeterie Schiff probezuschreiben 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.